Dritte Spalte

WUB SERVICE LINE

0 22 61 - 50 156 10

Onlinevorträge /
Expertenmeinungen:

Trends, Google-Optimierung, Testverfahren u.v.m.

Erfolgskonzept Usability

Verschaffen Sie sich einen Überblick!

Aktuelle Shop Projekte

Online Shop für Lackspray,
Autolacke und Lackzubehör
Wohnen á la carte -
Der besondere Shop für
Tapeten, Teppiche und
Wohnaccessoires

WUB Newsletter

Regelmäßig aktuelles rund ums Web, für Sie recherchiert.

Referenzen



Hauptinhalt

.

SEPA - Die Erleichterung für Onlinehändler

Ab 2010 einheitlicher Zahlungsverkehr innerhalb Europas.

Zahlen ohne Grenzen: SEPA soll die Idee des Euro nun auch bargeldlos umsetzen.
Nach der wichtigen Bananenreform traut sich die EU nun auch an den Geldtransfer - die 20 verschiedenen nationalen Regelungen sollen vereinheitlicht werden. 

Seit Ende Januar ist die erste Stufe von SEPA nach 6 Jahren Verhandlungen in Kraft. SEPA steht für "Single European Payment Area", also einen einheitlichen europäischen Zahlungsraum.

Geldtransfers innerhalb Europas sollen genauso ablaufen wie innerhalb eines Landes – schnell, einfach und zu den gleichen Kosten.

Außerdem sollen Zahlungsmodelle EU-weit vereinheitlicht werden. So soll das Lastschriftverfahren grenzenlos möglich sein.

Außerdem soll SEPA für mehr Wettbewerb sorgen, weil es grundsätzlich möglich sein wird, Banken und Finanzdienstleister in ganz Europa zu wählen.

Auch Liechtenstein, Island, Norwegen und die Schweiz beteiligen sich neben den EU-Ländern an SEPA.
IBAN und BIC

IBAN und BIC ersetzen international weiterhin Bankleitzahl und Kontonummer. Aber die Überweisungen sollen nun schneller gebucht werden. Das Maximum von drei Tagen ist angestrebt.

Nach einer Einführungsphase soll dann komplett auf IBAN und BIC umgestellt werden.

Für die Verbraucher eine große Herausforderung. Denn anstelle Kontonummer und Bankleitzahl wird die deutlich längere Kombination aus IBAN und BIC gefordert.

Auch Unternehmen müssen sich umstellen: Die Kontodaten ihrer Kunden müssen auf SEPA umgestellt werden.

Die deutsche Kreditwirtschaft hat sich darauf verständigt, einen zentralen Umrechnungsservice einzurichten. Dieser wird beim Bank-Verlag in Köln angesiedelt und soll bereits ab Mitte 2008 zur Verfügung stehen.

Ab 2012, so die Hoffnung der Finanzbranche, werde der Anteil der SEPA-Transaktionen groß genug sein, um das alte System aus Bankleitzahl und Kontonummer abzuschalten. West-LB-Manager Klein ist da pessimistischer: "Ich glaube eher an 2015."

Risikofaktor Lastschrift

Hier gilt es, noch viele Aufgaben zu lösen. So ist die Lastschrift in Deutschland und in Spanien sehr beliebt, in anderen EU-Ländern dagegen bislang völlig unbekannt.

Mit der Ausweitung des Lastschriftverfahrens auf ganz Europa wird allerdings auch das Problem des Missbrauchs größer. Eine Echtzeitprüfung der Kontodeckung ist nicht geplant, deshalb müsse wenigstens sichergestellt sein, dass Kontonummer und Adresse des Kunden authentisch seien.

Die Regeln für den Bankeinzug werden sich ändern: Vor Vertragsabschluss muss der Kunde über die genaue Fälligkeit des Betrages informiert werden. Es gilt eine generelle, dreimonatige Einspruchsfrist, innerhalb der er abgebuchte Beträge zurückbuchen lassen kann.



.